Lampenfassungen

Die Lampenfassung stellt den elektrischen Kontakt zwischen Lampe und Leuchtmittel her und sichert die Glühbirne gegen herausfallen. Der verbaute Sockel bestimmt oft auch über die Anwendungsmöglichkeiten einer Lampe. Erfahren Sie mehr über Vor- und Nachteile der gängigsten Lampenfassungen.

E27

Die in Europa bekannteste Form einer Lampenfassung ist das Edisongewinde oder auch Edisonsockel genannt. Sein Design geht auf den Entwickler und Tüftler Thomas Alva Edison zurück. Nach DIN 40400 Norm gibt es Edisongewinde in vielen verschiedenen Abmessungen. Als klassisches Glühbirnengewinde E27 hat das Schraubgewinde einen Außendurchmesser des Schraubsockels von 27 mm. Da das Gewinde bei Lampen für alle Anwendungen sehr verbreitet ist gibt es auch sehr viele Formen: Von Birnenform über Strahler bis Kerze gibt es alles zu kaufen. E27 Birnen können sehr einfach durch herausdrehen (auf Stromlosigkeit achten!) der defekten Glühbirne getauscht werden.

E14

E14 E27 Edisonsockel Lampenfassung

Links eine E14, rechts eine E27 Fassung.

Auch als Kerzenfassung bezeichnet handelt es sich bei der häufig verwendeten E14 Fassung ebenfalls um ein Edisongewinde mit einem kleinere Schraubgewinde mit nur 14 mm Durchmesser. Der Name Kerzenfassung kommt daher, dass das Gewinde häufig in Kronleuchter oder Lüstern verbaut wird. E14 Fassungen sind ebenfalls weit verbreitet. Mittlerweile gibt es sogar sparsame LED Leuchten für E14 Gewinde, so dass ein Nachrüsten auf moderne LED Technik ohne Umbau vorgenommen werden kann.

GU10

Ein GU10 Sockel ist ein Bajonettverschluss, d.h. ein leicht lösbarer Verschluss aus rohrförmigen Teilen, genau wie ein Bajonett auf ein Gewehr gesteckt wird. Der Abstand der beiden Sockelstifte ist genau 10 mm. GU10 Leuchtmittel werden durch Stecken und anschließendes Drehen in die Fassung eingebaut und so gegen Herausfallen gesichert. Sie eigenen sich daher besonders für Deckenleuchten. Früher hauptsächlich als Halogenstrahler verbaut kommen heute vermehrt LED GU10 Leuchten zum Einsatz wodurch sich eine ordentliche Stromersparnis erreichen lässt. Ohne weitere Angabe haben GU10 Strahler einen Durchmesser von 50mm.

R7s

Den R7s Sockel gibt es in drei verschiedenen Längen von 78 mm, 118 mm und 189 mm vor. Häufig kommen R7s Lampen in sehr hellen Halogenstrahlern mit bis zu 1000 W Leistung zum Einsatz. Typische Lampen sind Deckenflutern oder kräftige Beleuchtungen im Außenbereich. R7s Lampen sind stabförmig und werden zwischen zwei stark gefederte Stromkontakte eingebaut. Beim Einbau ist auf Sorgfalt zu achten, denn Fettflecken auf den Birnen reduziert deren Lebensdauer. Zwar gibt es auch LED Stablampen mit R7s Sockel, doch ist durch die geringe Bauform dieser Stablampen die erzeugte Lichtmenge wesentlich geringer. Meistens lohnt sich die Anschaffung einer neuen LED Lampe.

Sonstige Fassungen

Es gibt noch zahlreiche weitere Lampenfassungen wie G9, G4, T5 (Leuchtstoffröhren), MR11, MR16 oder GX35, die hier nicht genauer beschrieben werden, da sie nicht für Leselampen verbaut werden. Sind LEDs verbaut, die nicht über eine Standardfassung verfügen, so sind sie meistens direkt mit einer Steuerelektronik vom Hersteller eingebaut. Ihnen lässt sich keine eigene Fassung zuordnen.